Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Bulgursalat mit Hackbällchen
Schließen

Bulgursalat

Es muss nicht immer der klassische Kartoffelsalat sein: Überraschen Sie die Familie oder Freunde auf der nächsten Party mit einem köstlichen Bulgursalat. Mit dem schnell fertigen Hartweizenschrot zaubern Sie tolle Salatkreationen!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 400 ml Gemüsebrühe

  • 4 EL Olivenöl, kalt gepresst

  • 250 g Bulgur

  • 1 kleine Salatgurke

  • 250 g Fleischtomate

  • 100 g Paprika, rot

  • 1 Bund Frühlingszwiebel

  • 1 Bund Petersilie

  • 1 Bund Minze

  • 1 unbehandelte Zitrone, davon der Saft

  • 1 TL Paprikapulver, rosenscharf

  • 4 EL Tomatenmark

  • Salz

  • Pfeffer

Zubereitung
  1. 1

    Gemüsebrühe und die Hälfte des Olivenöls in einem Topf zum Kochen bringen. Den Bulgur zugeben und bei schwacher Hitze ca. 20 Minuten ausquellen lassen. Dabei ab und zu mit einer Gabel auflockern. Wie Sie Bulgur einfach richtig zubereiten, zeigen wir Ihnen auch in unserem "Gewusst wie!"-Video.

    Gewusst wie: Bulgur zubereiten
  2. 2

    In der Zwischenzeit Gurke, Tomaten und Paprika putzen bzw. schälen und alles sehr fein würfeln (ca. 0,5 cm). Frühlingszwiebeln waschen, putzen und hacken. Petersilie und Minze waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen und fein hacken. Zitrone halbieren und Saft auspressen.

  3. 3

    Bulgur mit dem vorbereiteten Gemüse, gehackten Kräutern, Paprikapulver, Tomatenmark und dem restlichen Olivenöl mischen.

  4. 4

    Bulgursalat ca. 10 Minuten ziehen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

  5. 5

    Bulgursalat nach Belieben mit frischem Brot oder Dip genießen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1645kJ 20%

    Energie

  • 393kcal 20%

    Kalorien

  • 65g 25%

    Kohlenhydrate

  • 15g 21%

    Fett

  • 9g 18%

    Eiweiß

Bulgursalat-Rezept: schnelle Mahlzeit mit türkischer Note

Für die türkische und orientalische Küche ist Bulgur so etwas wie der Reis für die asiatische: ein universeller Sattmacher. Der vorgegarte Hartweizen steht ruckzuck auf dem Tisch und schmeckt leicht nach Nuss. Das Aroma und die schnelle Zubereitung hat der Schrot mit dem Couscous gemeinsam. Bei letzterem handelt es sich jedoch um einen zerriebenen Weizen-, Gerste- oder Hirsegrieß. Um beide Getreidespezialitäten zu garen, müssen Sie nur Wasser mit Salz zum Kochen bringen und die Sattmacher zugedeckt quellen lassen. Wassermenge und Quellzeit variieren je nach Produkt, beachten Sie bitte die Hinweise auf der Packung. Bei grobkörnigem Bulgur beträgt die Zubereitungszeit etwa 20 bis 25 Minuten, feine Körner brauchen weniger als zehn Minuten. Wählen Sie auf jeden Fall einen ausreichend großen Topf, denn der Bulgur verdoppelt oder verdreifacht sein Volumen beim Quellen. Weitere Zubereitungstipps finden Sie hier.

Mit welchen Zutaten Sie Ihren Bulgursalat genießen möchten, ist reine Geschmackssache. Mit Erbsen und Paprika schmeckt der Salat ebenso lecker wie mit anderem Gemüse wie Tomaten, Karotten, Zucchini und Gurke. Als herbstliche Variante können Sie unser Rezept für Kürbis-Bulgur-Salat probieren. Mit Hackfleischbällchen ergibt sich eine vollwertige Mahlzeit. Wenn Sie es fruchtig mögen, garen Sie den Bulgur einfach in verdünntem Orangensaft. Auch ein Zitronendressing und Minze verleihen einem Bulgursalat-Rezept einen köstlichen Frischekick. Unser Bulgursalat mit Feta ist im Sommer ein vegetarischer Hochgenuss! Das gilt auch für einen fleischlosen Bulgursalat mit Kichererbsen und Kidneybohnen.

In der Würze liegt das Geheimnis der Bulgursalat-Rezepte

Wie auch immer Sie Ihren Bulgursalat zusammenstellen: Wichtig ist, den Bulgur stets gut zu würzen. Pfeffer, Tomatenmark, Petersilie, Thymian, Kreuzkümmel, Knoblauch und Frühlingszwiebeln verleihen dem Hartweizen Geschmack. Sie können ihn auch in Gemüsebrühe statt Wasser garen und so bereits für ein leckeres Aroma sorgen. Mögen Sie es gern scharf, mischen Sie getrocknete Chiliflocken unter. Besonders raffiniert wird der Salat, wenn Sie die Schärfe durch Rosinen oder Cranberrys ausgleichen. Die Möglichkeiten sind hier wirklich schier unerschöpflich – Inspirationen liefern Rezepte für Taboulé-Salate. Unter diesem Namen firmieren Salate mit feinkörnigem Bulgur vor allem in der libanesischen Küche. Unser Tabbouleh-Rezept mit Garnelen ist eine Variante aus Marokko, die mit Tomaten, Gurke und schwarzen Oliven serviert wird. Olivenöl, Petersilie, Zitrone und Minze verleihen dem Salat eine herrlich frische Note. Und auch unsere veganen Cigköfte werden mit orientalischen Gewürzen und Bulgur zubereitet – so köstlich!